Netflix

Yasuke: Wie der erste schwarze Samurai zum neuesten Anime von Netflix wurde

>

Im Jahr 1579 kam Alessandro Valignano, ein italienischer Jesuit, der maßgeblich an der Einführung des Katholizismus in vielen Teilen Asiens beteiligt war, in Kyoto an. Sein Besuch löste Unruhen in der damaligen Hauptstadt Japans aus. Die Bewohner kletterten nicht buchstäblich übereinander, um die Geschichte und die Lehren Christi zu erfahren, sondern alle wollten unbedingt einen Blick auf die mysteriöse Gestalt erhaschen, die an Valignanos Seite diente. Yasuke, wie er genannt werden würde, stand auf einer imposanten 6'2' mit dunkler Haut und war anders als jeder andere, den die Einwohner von Kyoto je zuvor gesehen hatten.

er Mann Actionfiguren 80er Jahre

Die Gelehrten unterscheiden sich über seinen Geburtsort und wie er zu Valignaros Leibwächter wurde. Es wird vereinbart, dass Yasuke kurz nach seiner Ankunft eine Audienz bei Nobunaga Oda, einem der mächtigsten Feudalherren Japans, einem von drei Männern, die sich vereinten, gewinnen würde Japan während der Sengoku-Zeit. Die beiden verbanden sich schnell, der Daimyo hatte Yasuke zuerst als Leibwächter zu ihm, später beförderte er ihn in den Rang eines Samurai, was ihn zum ersten im Ausland geborenen Mann machte, der diesen Titel trug. Er diente Oda, bis der Lord 1582 Seppuku (rituellen Selbstmord) beging, um die Gefangennahme oder den Tod durch Mitsuhide Akechi, Odas Samurai-General, zu vermeiden, der beim sogenannten Honnō-ji-Vorfall zum Verräter wurde.

Laut Thomas Lockleys und Geoffrey Girards 2020 Biografie , Yasuke wurde kurz nach Odas Sturz von Akechi gefangen genommen, der Abtrünnige ließ ihn frei, weil er kein Japaner war. Die Schwarzen Samurai nahmen an der Schlacht von Okitanawate teil und kämpften an der Seite des Jesuiten, bevor sie aus der Geschichte verschwanden.



Während seine Zeit in Japan nur von kurzer Dauer war, hat Yasukes Vermächtnis Bestand. Über 400 Jahre, seit er zum ersten Mal die Küsten Japans erreichte, hat die Geschichte von Japans erstem schwarzen Samurai die Schöpfer verschiedener Formen der japanischen Popkultur angesprochen und erscheint in Kinderbüchern, Mangas, historischen Dramen, Videospielen und sogar in Südafrika Kunst . Afro Samurai, der Protagonist in Takashi Okazakis gleichnamigem Manga, soll von Yasuke inspiriert worden sein. Was den Mann selbst betrifft, so war der Samurai bis letzten Monat, als Netflix eine originale sechsteilige Abenteuer-Fantasy-Serie mit seinem Namen uraufgeführt hatte, in der Animation weitgehend abwesend, sodass der Rest der Welt mit seiner Geschichte nicht vertraut war.

Ellisons Beteiligung an Yasuke begann, als er von einem Produzenten angesprochen wurde, mit dem er an einer separaten Serie für Apple TV+ zusammengearbeitet hatte, er akzeptierte sofort und musste nur erfahren, dass es sich um eine Serie handelte, die sich auf einen schwarzen Samurai konzentrierte. Für Ellison bedeutete die Teilnahme am Projekt, dass er mehr tun konnte, als nur zu kreieren Yasuke 's Ton. Er würde auch mit Thomas und Stanfield bei der Entwicklung von Yasukes Persönlichkeit zusammenarbeiten, da er dabei helfen würde, Charaktere und Ereignisse einzuführen, um die Erzählung der Serie voranzutreiben. „Ehrlich gesagt, selbst wenn ich nur Musik komponieren würde, wäre ich genauso aufgeregt gewesen, aber so in so etwas wie dieses involviert zu sein, es ist ein Traum, der wahr wird“, sagt er.

Yasuke 's Soundtrack, eine Mischung aus japanischen Percussion-Instrumenten, Hip-Hop und Synthesizern, ist ein erfrischender Kontrast zum übermäßigen Gebrauch von J-Pop und J-Rock, der in den meisten Anime-Serien zu finden ist. Ellison arbeitete unter engeren Fristen, als er es gewohnt war, und wollte sich selbst überraschen, einen anderen Sound erkunden, etwas liefern, das diejenigen, die seine Karriere seit dem Los Angeles 2008 verfolgt haben, nicht vorhersagen können.

„Ich habe alles benutzt, was ich hatte, mein ganzes musikalisches Wissen, alle meine Tricks, ich habe sie alle benutzt“, sagt er und erklärt, dass er an der Musik arbeiten würde, bis „der Tag kam, an dem sie mich zwangen, sie ihnen zu geben. ' Als er endlich das fertige Produkt zu sehen bekam und sowohl seine Musik als auch seine Ideen in einem Medium, das er liebte, umgesetzt hatte, um etwas Einzigartiges zu schaffen, steigerte dies nicht nur seine Wertschätzung für Anime, sondern machte auch Lust, mehr zu machen.

'Ich würde gerne eine Weile hier abhängen', sagt Ellison, 'ich habe das Gefühl, dass es jetzt der perfekte Ort für mich ist, um darin zu arbeiten.'

Um die Serie zu animieren, erwarb Netflix die Dienste des Studios MAPPA ( Jujutsu Kaisen, Attack on Titan: The Final Season ), der sich dank des bahnbrechenden Erfolgs von 2016 zu einem der wichtigsten Hitmacher der Anime-Branche entwickelte Juhu!!! auf Eis um die Serie zu animieren. Der Präsident und CEO von MAPPA, Manabu Otsuka, würde dann losziehen und den größten Gewinn der Serie akquirieren, indem er den legendären Animator, Charakterdesigner und Regisseur Takeshi Koike ( Redline, Lupin die Dritte: Die Frau namens Fujiko Mine ) um an den Charakterdesigns zu arbeiten.

Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal

Für Thomas gab Koikes Engagement dem Künstler die Möglichkeit, mit einem seiner Anime-Helden zusammenzuarbeiten, der die letzten Jahre damit verbracht hat, eine Reihe von Lupine die Dritte eigenständige Filme. „Jeder hat seine eigenen Künstler, die er kopiert, er hat seinen Lieblingsillustrator und Koike war das für mich“, sagt Thomas.

Thomas' Faszination für Koike begann nach dem Sehen Weltrekord , ein Kurzfilm aus dem Anthologiefilm von 2003 Die Animatrix mit einem schwarzen Leichtathletik-Stern, der die Grenzen der Matrix überschreitet. 'Ich habe noch nie einen japanischen Anime gesehen, der sich drei, fünf Minuten lang auf einen schwarzen Charakter konzentriert hat. Ich konnte nicht aufhören, ihn anzusehen.' Für Thomas war die Idee, mit seinem Idol zusammenzuarbeiten (und ihm sogar Notizen zu geben), etwas, das er vor einem Jahrzehnt beim Öffnen dieser PDF-Datei nicht hätte voraussehen können. 'Dieser Typ hat den Piloten gemacht für Afro-Samurai , wie glücklich ist es, dass er zurückkommt, um die Charakterdesigns für den Anime basierend auf dem ersten schwarzen Samurai zu erstellen? Es ist alles zu perfekt.'

Da Netflix es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit zu einem der wichtigsten Ziele für Anime zu werden, sowohl durch den Kauf von Lizenzverträgen mit einigen der renommiertesten Studios Japans als auch durch die Produktion von Originalserien, waren die Ergebnisse gemischt. Für jeden Devilman Heulsuse und Großartiger Prätendent , gibt es eine Vielzahl mittelmäßiger Serien, die nur bekannte Tropen und Charaktertypen zu mischen scheinen, in der Hoffnung, dass genug Anime-Fans nicht bemerken, dass das, was sie sehen, im Grunde eine Runderneuerung dessen ist, was vor ein oder zwei Jahren populär war.

Yasuke , zum Glück ist eine Serie, die nicht in diese letztere Kategorie passt. Es packt viele Ideen in nur sechs Episoden, auch wenn diese komprimierte Episodenzahl die Zuschauer nach mehr wünschen lässt. Es strotzt nur so vor Stil und fühlt sich anders an, als nur der bahnbrechende Protagonist. Yasuke , eine Geschichte, die von einer über 400 Jahre alten Erzählung inspiriert wurde, konnte nur zu diesem Zeitpunkt gemacht werden. Es ist ein Schritt nach vorne für Thomas und sein Kreativteam, und wenn es ihnen gelingt, Yasukes Reise fortzusetzen, könnte es auch für Anime einen Schritt nach vorne bedeuten.



^